Zeitungsartikel/Nachrichten

Hähnchenmast-Debatte im Peiner Land: Forscher wollen Ställe mit wenig Geruch

Solschener Landwirt: „Als Hähnchenmäster werde ich mich mit Qualität behaupten

25 Hoffest Gut Adolphshof

BI gegen Hähnchenmastanlage informiert bei Umweltfest auf Gut Adolphshof

Bauern liebäugeln mit Biogas

Niedersachsen rügt Berliner Agrarpolitik

Gutachten: Mastanlage stinkt kaum

Wir müssen mehr werden

Der Horror auf dem Schlachthof

Gegner von weiteren Hähnchenanlagen

Ein Dorf wehrt sich gegen die Hühner-Invasion

Heizkosten Fressen alles auf

Zu den Beiträgen über Hähnchenställe

Interessierte Landwirte sollten sich über das Risiko im Klaren sein. Der Markt ist gesättigt. Neue kaufkräftige Käufer nicht in Sicht. Gerade so ein Winter wie dieser kann die Rendite schnell vernichten. Die Heiz kosten fressen alles auf. Auch ein Standort neben einer Bio-gasanlage bringt kaum Vor­teile.Im klassischen Gebiet der Hähnchenhaltung findet eine Verdrängung zu Gunsten von Biogasanlagen statt. Alle Flä­chen und Produkte werden für diese Anlagen gebraucht. Was den Preis der Pachtflächen nach oben treibt. Wer nicht mitbieten kann verliert.Es kommt beim Hähn­chenstallbau immer noch das gehirnlose Argument der Arbeitsplätze. Bei einer Ver­drängung werden bestehende Arbeitsplätze vernichtet. Es entsteht überhaupt nichts neu. Schon gar nicht im Besser-Lohn-Bereich. Der General­unternehmer gibt alles vor, bei Tierschutzproblemen ist der Stallbetreiber verantwortlich. Bei der Kälte werden Ställe vol­ler belegt, sonst entsteht ohne­hin keine Rendite. Wer sich mit dem Hähnchenmist als Ren­dite zufrieden gibt, macht sich nur selber etwas vor. Die Men­gen müssen bewegt werden.Land & Forst  Nr.11 März 2010 (Reinhard Schate, Bodenteich)

BI widerspricht Vorwürfen aus Mehrum

Hühnerklo

Hähnchenmast: 400 demonstrieren

Ablasshandel mit unserer Natur

Zufahrt zum Stall zu schmal

Ausschuss in Wietze bläst Sitzung ab

Dicke-Luft-in-Mehrum

Gsundheitliche Belastung von Arbeitern in Geflügelzucht2

20100223 HAZ Protestmarsch

20100217 HAZ Schlachthof 400 Ställe

20100216 HAZ Initiative fordert Einsicht

Wirtschaften nur im „Centbereich“

Wirtschaften nur im „Centbereich_2“

Wirtschaften nur im „Centbereich_3“

Öko Hennenaufzucht nach Naturland-Richtlinien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: